Rainbow Hair: Das wird der Sommer-Look 2017

Alles so schön bunt hier! Wer sich auf den Fashion Shows im Februar und März des Jahres umgesehen hat, dem ist das farbenprächtige Treiben auf den Köpfen der Models ganz bestimmt schon aufgefallen: Rainbow Hair ist hot – und der Trend kommt mit zunehmenden Frühlingsgefühlen gerade so richtig in Fahrt!

Quelle:instagram.com

Noch sind die kreativen Strähnen in allen Farben des Regenbogens so etwas wie ein Geheimtipp. Doch die ersten Celebrities wie Alexa Chung und Fernanda Ly haben den Style Hype schon für sich entdeckt. Und eines ist klar: Nach dem tristen Wintergrau sehnt frau sich nach viel Farbe, aufsehenerregenden Looks und Haaren, die die Energie des Sommers beschwören!

Gesehen auf Pinterest/Quelle:mystylekit.blogspot.com

Mehr Farbe – mehr Mut!

Kommt Ihren alles irgendwie bekannt vor? Auch wenn Sie im ersten Moment vielleicht an Ombré oder Balayage denken – Rainbow Hair, der grellbunte Verwandte des Klassikers ‚tie &dye', treibt es noch viel bunter! Von grellem Türkis bzw. Acqua über kräftiges Pastellrosé, Dark Lilac bis hin zu ultrabunten Farben reicht die Palette. Mehr ist mehr – und sieht sowohl vertikal als auch horizontal gesträhnt einfach irre gut aus! Zugegeben, der Look ist nicht für jedermann geeignet. Wer sich mit knallbunter Haarpracht ins Büro wagt, der kann sich im besten Fall auf ein paar hochgezogene Augenbrauen gefasst machen. Doch auch wenn Ihr Chef kaum bis gar nicht trendaffin ist, so bleibt Ihnen immer noch die Variante „Hidden Rainbow"!

Hidden Rainbow: raffinierte Camouflage

[email protected]/INSTAGRAM

Verblüffung auf den zweiten Blick: Bei diesem Trend liegt die Raffinesse im Detail. Was auf den ersten Blick nach ganz gewöhnlichen langen Haaren aussieht, enthüllt erst bei genauerem Hinsehen die wahre Pracht. Denn nur die unterste Haarschicht wird bei Hidden Rainbow (engl. „versteckter Regenbogen") in bunte oder pastellfarbene Strähnen gefärbt. Darüber liegt das unbehandelte oder zumindest unauffällig kolorierte Deckhaar. Erst wenn man dieses hochsteckt oder lässig mit der Hand anhebt, kommt die kreative bunte Haarkunst zum Vorschein. Eine echte Alternative für all diejenigen, die leider nicht immer so können, wie sie gerne wollte.

Do it yourself?

Mittlerweile gibt es im Internet bereits einige Tutorials, die Endverbraucherinnen das „How -to-Rainbow Hair" schmackhaft machen wollen. Unter anderem stehen dafür Produkte wie Haarkreide und auswaschbare Farben dafür zur Verfügung. Doch Vorsicht: Auch wenn die Farbe nicht lange hält, kann man doch so einiges dabei falsch machen oder das Haar nachhaltig schädigen.

 Mehr zum Thema finden Sie hier: https://www.friseur.com/news/branchen-news/rainbow-hair-interview-mit-da...