Rainbow Hair: Interview mit Daniel Golz

Rainbow Hair ist das neue Sommer Must-have für unsere Köpfe. Wir haben einen Fachmann in Sachen Trends & Farbe zum Interview gebeten und uns von ihm zum Thema Rainbow Hair schlau machen lassen: Daniel Golz, internationaler Top Stylist, Friseur Bloggerliebling und ein echter Colorations-Experte verrät uns, worauf es bei den Rainbow Colors fürs Haar wirklich ankommt:

[email protected]

Frage: Daniel, wie neu ist eigentlich Rainbow Hair denn wirklich? Und woher kommt der Trend?
Antwort: Der Ursprung liegt weiter zurück als wir alle glauben, und die Quelle ist ziemlich ungewöhnlich: Es waren nämlich die Punks in England, die sich schon in den 1980er Jahren die Haare sehr bunt gefärbt haben! Damit haben sie weltweit Akzente gesetzt und viele verschiedene Trends ausgelöst, unter anderem auch den Trend „Hidden Rainbow".

[email protected]

Die Regenbogenfarben sind immer noch ein Symbol für Frieden und wer sich seine Haare in diesen Farben koloriert, gibt damit auch ein politisches Statement ab. Man zeigt, wofür man steht mit seinem Look und demonstriert etwas Unangepasstes, das nicht in jede Schublade passt! Der Trend hat seinen Höhepunkt gefunden im letzten Jahr, als ein englischer Friseur das Bild einer Hidden Rainbow Kreation gepostet hat. Hochklassige Magazine sind darauf aufmerksam geworden und haben es in der Folge durch das Netz gejagt.

Frage: Für welches Haar und welchen Kundentyp ist der Look geeignet? Und wer sollte besser die Finger davon lassen?
Antwort: Theoretisch ist dieser Trend für jedes Haar und jeden Kundentypus geeignet. Man sollte aber den Mut zu so einer ungewöhnlichen und aufsehenerregenden Färbung mitbringen. Rainbow Colors kann man sowohl vollflächig auftragen oder auch in Form des so genannten „Hidden Rainbow". Auch in einer vorhandenen Ombré oder Balayage Technik ist das möglich, dann nennt sich das Ganze übrigens Colombre! Besser die Finger davon lassen sollte jeder, der keine Lust hat, sich diese Technik alle zwei bis drei Wochen auffrischen zu lassen, denn das ist leider nötig, damit der Look frisch und attraktiv bleibt.

[email protected]

Frage: Wie viel kreative Freiräume bietet dieser Trend innovativen Friseuren? Und worauf sollten sie dabei besonders achten?
Antwort: Dieser Trend bietet Friseuren große kreative Freiräume! Sei es die Farbkombination selbst ist oder die Zusammenstellung der Farben – das gibt es jede Menge Platz für Fantasie und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Als Friseur sollte man sich hierzu eng mit dem Kunden abstimmen, was die Farbauswahl betrifft und Kriterien wie z.B. die Hautfarbe nicht außer Acht lassen. Ob man dann in großen oder eher kleinen Abteilung arbeitet, ist eine Frage des persönlichen Geschmacks. Auf alle Fälle sind Rainbow Colors im Haar ein wunderbares Werkzeug für die Kreation eines sehr individuellen Looks!

Frage: Welche der Rainbow Colors zählen zu deinen persönlichen Favoriten?
Antwort: Zu meinen Favoriten zählt auf alle Fälle die Hidden Rainbow Variante. Sie wird am Hinterkopf-Bereich koloriert. Auch den Unicorn Look finde ich super, wo man die Farbe auf dem ganzen Kopf aufträgt und der Kreativität wirklich freien Raum lassen kann. Ein tolles Ergebnis bringt auch das Veredeln von vorhandenen, hellen Längen und Spitzen mit bunten Farben!
Frage: Worauf muss man beim Colorieren von Rainbow Hair besonders aufpassen? Was kann schief gehen?
Antwort: Beim Färben mit bunten Haarfarben ist es immer wichtig, dass der Untergrund ein extrem helles Blond ist. Nur darauf lassen sich die Rainbow Colors – wie auch alle anderen bunten Farben – perfekt auftragen, sodass der gewünschte Effekt danach auch wirklich super aussieht. Mit anderen Worten: Wenn die „Basis" nicht stimmt, wird das Ergebnis fleckig und unregelmäßig. In diesem Fall sollte man sowohl als Kunde als auch als Friseur besser die Finger davon lassen.

[email protected]

Frage: Was klärst du mit deiner Kundin im Vorfeld ab, bevor sie sich einer solch bunten Veränderung unterzieht?
Antwort: Ganz wichtig: im Vorfeld muss man abklären, wie schnell so eine Farbe verblasst, welche Art von Pflege zu Hause gemacht werden muss und in welchem Intervall die Kundin wieder in den Salon kommen müssen, um die Farben aufzufrischen. Das ist bei Rainbow Colors extrem wichtig, denn nach zwei bis drei Wochen fangen sie an, auszubleichen. Auf der anderen Seite hat genau das auch Vorteile, denn vielleicht möchte man ja beim nächsten Mal eine andere Farbe ausprobieren...

Frage: Wie muss Rainbow Hair gepflegt werden? Und worauf kommt es dabei ganz besonders an?
Antwort: Immer einen Conditioner verwenden, um die Haaroberfläche zu verschließen! Außerdem sollte man regelmäßig und mindestens einmal pro Woche eine Haarkur machen. Denn es geht darum, die Farbe länger haltbar zu machen und das Haar parallel aufzubauen für den nächsten Blondierungsprozess.

Mehr zum Thema Rainbow finden Sie hier: https://www.friseur.com/rainbow-hair-das-wird-der-sommer-look-2017.html

 

[email protected]