Beachstyle und Sommerlooks

 

Die Tage werden wärmer, die Nächte länger. Höchste Zeit, sich über die Sommerlooks 2016 Gedanken zu machen! Die Styles in Sachen Haar könnten vielfältiger kaum sein:  Neben verspielten Flechtfrisuren über lange, lässige Wellen erleben im Sommer 2016 endlich auch Kurzhaarfrisuren ein fulminantes Come-back!

Keep it short and simple! Dass Short Cuts alles andere als von gestern sind, zeigte sich schon auf den Fashion Shows im Frühjahr dieses Jahres. Hier war weniger eindeutig mehr – vor allem auf den Köpfen der Models! Und die Vorteile liegen auf der Hand: Strandtauglich, pflegeleicht und in unzähligen Varianten zu haben – vom kurzen Shag über den Pixie bis hin zum Undercut. Für ganz Mutige darf es auch mal radikal und raspelkurz sein. Ideal für alle Stylingmuffel!

Wem kurzes Haar allein zu langweilig ist, der kann dem schicken Schopf mit Farbe sommerliche Akzente verleihen. Sehr cool und absolut en vogue: ein vielschichtiges, changierendes Farbenspiel mit sanften Graduierungen, die das Haar wie von der Sonne geküsst aussehen lassen. Die Nuancen variieren dabei von warmen Rot- und Erdtönen bis hin zu mattglänzendem Sonnengold, das mit hellen, schimmernden Babylights durchaus mal aus der Reihe tanzen darf.

Auch dieses Jahr nicht aus dem Sommerstyling wegzudenken sind Flechtfrisuren. Es gibt sie in unzähligen Varianten – vom Festival-Stil à la Coachella bis hin zum romantischen Gretchenzopf oder ganz lässig in „undone“.) Was dabei auf keinen Fall dabei fehlen sollte, sind originelle Accessoires wie bunte Blumen oder farbige Haarbänder im Stil der 1960er Jahre – und natürlich Produkte, die das feine Flechtwerkt nicht nur haltbar machen, sondern es auch pflegen.