Hippie Style

Der Trend aus den 70er Jahren!

Der Hippie Style, eine amerikanische Jugendbewegung aus den 70er Jahren, hält wieder Einzug in der Mode. Flower Power ist das Schlagwort des Sommers 2013 und bunte Röcke, großzügige Blumenmuster und weite Schlaghosen sind wieder absolut in. 

Was in den frühen 70er Jahren begann und in den frühen 80er Jahren wieder ein Ende fand, lebt nun, im Sommer 2013, zumindest modisch wieder auf. Die Ideologie der Hippie Bewegung war eine kritische Ideologie. Die Hippies der 70er Jahre Generation wollten eine von den bürgerlichen Zwängen und Ideologien befreite Welt, in der das Miteinander im Zentrum stand. Menschlichere Lebensweisen, der bewusste Umgang mit der Natur und ihren Gütern, sowie die Verringerung des Leistungsdrucks standen im Zentrum der Bewegung. Von der Ideologie der 70er Jahre ist heute wohl kaum noch etwas übriggeblieben, die Verweise auf die 70er Jahre sind allein modisch. So kann man den Hippie Look also heute getrost auch bei der Arbeit tragen, in den 70er Jahren wäre dies wohl einer Provokation gleichgekommen.

 

Der Look der 70er

Nichts desto trotz kleiden sich gerade in diesem Sommer immer mehr Herren und Damen im luftig leichten Hippie Look. Weite Röcke, wallende Haare mit bunten Bändern, enge Tops und Schmuck aus Holz oder Stein machen ihn aus, den perfekten Hippie Style. Wir zeigen Ihnen in drei einfachen Schritten wie Sie Ihr Haarstyling, Ihr Make Up und Ihre Kleidung einfach und unkompliziert an den neuen Trend anpassen. 

Schritt 1: Die perfekte Hippie Frisur

Die Frisur nimmt eine zentrale Stellung im Hippie Look ein. Die Haare wirken zwar wie out of bed, aber auch dieser Look muss erst einmal hergestellt werden. Als kleiner Tipp Vorweg: verzichten Sie auf Modeschmuck aus Plastik oder Edelmetallen. Gold und Silber haben beim Hippie Look einfach nichts verloren.

  1. Langes Haar: lange Haare eignen sich ideal für den Hippie Look. Die Damen der 70er Jahre trugen Ihre Mähne mit bunten Bändern aus Leder, Leinen oder Wolle verziert. Flechten Sie die Materialien einfach großzügig ins Haar und binden Sie diese am Ende lose zusammen. Auch ein schmales Stirnband aus den oben genannten Materialien ist das perfekte Hippie Accessoire. Gerne kann man die Haare auch einfach offen tragen. Locken sollten nicht geglättet werden, glattes Haar muss nicht mit dem Lockenstab bearbeitet werden. Lassen Sie der Natur Ihren freien Lauf und arbeiten Sie mit naturbelassenen Styling Produkten. Ein bisschen Haarschaum nach dem Waschen darf aber auf jeden Fall sein. Lassen Sie Ihre langen Haare dann in der Sonne trocknen oder föhnen Sie diese dann kurz (nachdem sie bereits trocken sind) mit einer breiten Bürste. 
  2. Mittellanges Haar: bei mittellangem Haar sollten Sie ebenfalls mit den oben genannten Accessoires arbeiten (Bänder aus Leder, Leinen oder Wolle). Mittellanges Haar sollte wuschelig und undone getragen werden. Nach dem Waschen also kräftig den Kopf durchwuseln und aufs Kämmen gänzlich verzichten. Wenn das Haar trocken ist, können Sie mit einem kleinen Klecks Gel den Wuschel Look noch verfeinern. 
  3. kurzes Haar: Bänder aus Leinen, Leder oder Wolle auch hier. Kurzes Haar wird ebenfalls wuschelig getragen, sofern möglich. Bei kurzem Haar können Sie, um den Hippie Look zu unterstützen, zusätzlich mit langen Ohrringen aus buntem Holz oder anderen natürlichen Materialien arbeiten. Auch eine lange Feder als Ohrschmuck wirkt Wunder. Wichtig bei den Accessoires: Sie sollten aus natürlichen Materialien bestehen und gerade bei den Ohrringen darf man asymmetrisch arbeiten. Gerade bei Ohrringen schaut es besonders gut aus, wenn man diese nur auf einem Ohr trägt. 

Schritt 2: das perfekte Make-Up  

Das Make Up zeigt sich in erster Linie natürlich und weiblich zart. Arbeiten Sie viel mit Naturtönen. Lassen Sie Ihre Lippen eher schlicht und heben Sie die Augen hervor. Braun und Rottöne sind beim Make Up ein absolutes Muss. 

  1. Die Augen: Lidstrich und Lidschatten halten sich in dezenten Naturtönen (zaubern Sie etwa einen Smokey Eyes Look mit Braun- und Beige-Tönen, es funktioniert) Akzente setzen Sie auf Ihren Wimpern: die dürfen schwarz nachgefärbt werden. Gänzlich verzichten sollten Sie auf alle Farben, die nicht natürlich wirken. Silber, blau und knallrot lassen Sie für den Look besser im Schrank.
  2. Die Lippen: auch die Lippen bleiben natürlich. Highlights setzen Sie mit einem Lipgloss. Es ist aber auch vollkommen okay die Lippen unbehandelt zu lassen. 
  3. Die Wangen: natürliches Rouge und voilà. Mehr muss wirklich nicht sein.

Schritt 3: Das Outfit

Wer sich wie ein richtiger Hippie fühlen möchte, ist mit einem bunten Maxirock, lockeren Tuniken mit floralen Drucken, Schlaghosen und Haarbändern bestens bedient. Die Flower Power Ära  verstand es, angenehme Kleidung salonfähig zu machen, besonders im Sommer sind die tollen Hippie Kleider ideal. 

  1. Outfit Nummer eins: Kombinieren Sie eine weite Bluse mit Blumenprint zu einer engen Leggins und Sandalen und schlagen Sie damit jedem warmen Sommertag ein Schnippchen. Egal ob bei einer Shoppingtour durch die City oder bei einer abendlichen Grillfeier. Mit diesem Outfit sind Sie immer perfekt gestyled. Auch in der Disco machen Sie mit diesem Outfit sicher ein gutes Bild. Bei den Accessoires sollten Sie auf große Ohrringe, lange bunte Ketten und Blümchenanhänger zurückgreifen. Wichtig: natürliche Töne und natürliche Materialen sind Trumpf. 
  2. Outfit Nummer zwei: Ein langer Maxirock sieht besonders in Kombination mit einem engen Top und einer großen Kette besonders gut aus. Auch die Ohrringe sollten großzügig ausfallen. Wenn Sie sich für das Tragen eines weiten Rockes entscheiden, dann sollten Sie darauf achten, dass das Oberteil eng anliegend ist. Mit einem weiten Oberteil kann sich der weibliche Körper darunter gleich unförmig ausmachen.
  3. Outfit Nummer drei: Auch zur Pumphose kombinieren Sie am besten ein enges Oberteil. Wenn Pumphose oder Rock eine starke Musterung aufweisen, dann ist es von Vorteil, wenn Sie ein einfärbiges Top wählen. Zu viele Muster im Outfit wirken unruhig und könne einen negativen Effekt erzielen. 

Der Hippie Look ist der ideale Sommer Look. Gerade der heiße Sommer 2013 schreit nach luftigen Outfits, langen Röcken und wehenden Kleidern. Lassen auch Sie sich vom Esprit der 70er Jahre gefangen nehmen und schmücken Sie sich mit den floralen Mustern und den natürlichen Schmuckstücken der Blumenkinder. 

Bild Copyright Wahl GmbH - Megatrends 2008: Linien, Locken und Wellen 2010