Astrologie: Die Wirkung der Himmelskörper

Viele schwören darauf: Das Haareschneiden nach dem Mondkalender ist alles andere als Humbug. Dieser Himmelskörper, ebenso wie die Sterne, ist nämlich ein guter Ratgeber, was den richtigen Zeitpunkt für einen perfekten Haarschnitt, das Haare färben oder eine nachhaltig wirkende Haarpflege betrifft. Denn auf seinem Weg durch die Tierkreiszeichen nimmt der Mond Einfluss auf Haare, Haut und Wohlbefinden. Hier das Wichtigste rund um das Thema Haar-Horoskop 2017 und Mondkalender.

Der Zyklus des Mondes

Während seines Umlaufs um die Erde, für die der Mond 28 Tage braucht, durchwandert er alle zwölf Sternbilder des astrologischen Tierkreises vom Widder bis zum Fisch. Jeweils drei Tierkreiszeichen sind den Elementen, Wasser, Feuer, Luft und Erde zugeordnet. Und maximal drei Tage verharrt der Mond in einem Sternbild, bevor er weiterwandert – Tage, die für das jeweilige Vorhaben in puncto Haar nicht außer Acht gelassen werden sollten. Denn wenn sich beim Haarstyling nach dem Mondkalender richtet, erzielt tatsächlich die besten Ergebnisse! Hier erfahren Sie, welche Tage besonders geeignet sind.

Haareschneiden bei abnehmendem Mond

In der abnehmenden Mondphase wird das Haarwachstum gebremst. Wer nicht möchte, dass die Haare allzu schnell wieder nachwachsen, sollte deshalb während des abnehmenden Mondes die Haare schneiden lassen. Die Frisur soll danach zudem griffiger und voluminöser sein. Diese Mondphase ist auch geradezu prädestiniert für eine trendige Kurzhaarfrisur, die lange nicht aus der Form gerät. Und steht der Mond in den Sternzeichen Löwe oder Jungfrau, wächst das Haar nach dem Schneiden besonders dicht und kräftig nach. Ideal für das perfekte Styling ist die das Sternzeichen Jungfrau, während der Löwe idealen Halt und tolles Haarvolumen verspricht.

Haareschneiden bei zunehmendem Mond

Ist der Mond in seiner Wachstumsphase, nimmt nicht nur er an Wachstum zu, sondern auch die Haare. Die Haare wachsen einfach rascher nach! Kundinnen, die lediglich die Spitzen schneiden möchten, sollten das in dieser Phase tun – und ihrer Haarpracht dazu ein üppiges Verwöhnprogramm gönnen. Denn wenn La Luna zulegt, werden luxuriöse Pflegepackungen wie auch Spülungen und Conditioner besser aufgenommen werden und entfalten ihre volle Wirkkraft. Das Haar saugt die Wirkstoffe in der Phase zwischen Voll- und Neumond auf wie ein Schwamm, sodass es in prächtigem Glanz erstrahlt.

Haare färben nach den Mondphasen

Ebenso wie das Haareschneiden nach dem Mondkalender gelingt auch das Färben besser, wenn die einzelnen Mondphasen berücksichtigt werden. Der abnehmende Mond bietet dafür die besten Voraussetzungen und sorgt dafür, dass Haare in dieser Zeit Farbe besonders gut annehmen. Ideale Tage dafür stehen im Zeichen des Wassermanns oder der Waage. Hält sich der Mond im Widder, der Jungfrau oder dem Löwen auf, halten die Farben lange an und bleichen weniger aus. Steht der Mond in den Sternzeichen Jungfrau, Widder oder Löwe, wirkt die Farbe intensiver und leuchtender.

Haarstyling mit den Kräften des Mondes

Nutzen Sie die Wirkung des Himmelskörpers, um beim Haareschneiden, beim Haare färben oder der Haarpflege optimale Ergebnisse zu erzielen. Wann dafür die besten Tage sind, erfahren Sie in unserem Mondkalender.