Die Wimpernwelle – dauerhaft schöne Augen

Wimpernwelle

Wer kennt das nicht? Morgens vorm Büro noch schnell die Augen gemacht - und schon ist das Malheur passiert: Mit der Wimpernzange reißt man sich versehentlich ein paar Härchen aus. Und es ist nicht gesagt, ob sie so schön und gleichmäßig wieder nachwachsen.

Mit der Wimpernwelle wäre das nicht passiert! Die „Dauerwelle für die Wimpern" ist eine spezielle Behandlungsmethode, die von ausgewählten Friseursalons und Kosmetikstudios angeboten wird. Sie hält bis zu zwei Monate, ist absolut schmerzfrei und in einer knappen halben Stunde erledigt. Dabei schwören nicht nur Frauen mit langen Wimpern auf diese Behandlung, sondern auch die mit sehr kurzen Wimpern und sogar Männer.

Gebogene Wimpern Schritt für Schritt

Mit Hilfe von selbstklebenden Wimpernrollen, die in fünf verschiedenen Größen erhältlich sind, legt der Kosmetik-Profi vor der Behandlung die Intensität des Schwungs fest: Mit einer großen Rolle erzielt er eine sanfte, natürliche Biegung. Je kleiner die Rolle, desto dramatischer der Schwung. Bevor er sie angeklebt, entfernt der Profi das Make-up am Lid und entfettet es anschließend mit einer Kochsalzlösung - so ist gewährleistet, dass jedes Härchen an der Rolle haften bleibt.

Schöner Schwung in zwei Phasen

Die eigentliche Umformung ist, wie bei der Dauerwelle, ein sanfter chemischer Prozess, der durch zwei verschiedene Sorten Gels erzielt wird: Gel 1 öffnet die Struktur der Wimpern und zieht zwölf Minuten ein. Gel 2, das anschließend aufgetragen wird, fixiert die Biegung der Härchen in acht Minuten. Dabei sorgen pflegende Inhaltsstoffe, dass die Wimpern geschmeidig bleiben. Danach wird die Rolle einfach mit einem feuchten Wattepad entfernt. Fertig ist die Traumwelle!

Zur Step-by-Step-Anleitung

Weitere Informationen finden Sie unter www.wimpernwelle.de

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren