Dürfen wir vorstellen? Die Haartrends 2023!

New Year, New Hair! Hellviolette Highlights, Kopfhautschutz und Grey Pigmentierung - das Jahr 2023 hat einiges im Bereich Haare zu bieten. Und eine Haarveränderung steht bei vielen ganz oben auf der Liste der Neujahresvorsätze und spätestens am Anfang eines neuen Jahres stellt man sich dann die Frage: Was ist IN? Wie genau die Haartrends für das kommende Jahr aussehen, präsentieren die Expert:innen von Wella.

Ausdrucksstark, beruhigend & verspielt - Die Trendhaarfarben 2023

Blond ist auch im nächsten Jahr nicht zu stoppen. „Der Farbtrend geht dabei jedoch weg von kühlen und aschigen Tönen. Warme, natürliche Nuancen wie Honig oder Karamell bis hin zum Bronde dominieren das Farbportfolio, die nahezu jedem Haartyp und jedem Hautton schmeicheln," weiß Matthias Herzberg, Wella Global Top Artist.

Die perfekte Mischung aus warmen Blond- und Brünetttönen ist Melted Pecan – eine Farbe, die an karamellisierte Pekannüsse erinnert. Die Basis für den Look bildet ein dunklerer, goldiger Blondton, der mit Babylights kreiert wird, die für mehr Dimensionen sorgen und ganz natürlich mit der Grundhaarfarbe verschmelzen. Die natürliche Illuminage Highlight-Technik sorgt für eine dezente stilvolle Aufhellung und ein harmonisches Farbbild, auch bei nachwachsendem Ansatz.

Ein weiterer Trend-Look 2023 ist Vanilla Blonde, eine Kombination aus hellen, warmen und kühlen Nuancen inklusive einem Hauch Glamour. Für diesen natürlichen Look werden nur
einzelne Haarpartien aufgehellt, um das Gesicht subtil einzurahmen. Gleichzeitig werden weiche, nahtlose Übergänge von Hell und Dunkel zum Haaransatz hin geschaffen. Sanfte
Goldtöne verleihen dem Haar einen wunderbaren edlen Glanz.

Alle, die sich in puncto Haarfarben etwas mehr trauen möchten, aber dennoch Wert auf Natürlichkeit legen, sollten sich auf jeden Fall die Farbe des Jahres 2023 Digital Lavender
merken. Der hellviolette Ton besticht durch Kontraste, denn er ist sowohl elegant als auch fröhlich, aufregend und dennoch beruhigend. Fließende Übergänge sorgen für ein ausdrucksstarkes Farbergebnis voller Dimensionen. Egal ob als Balayage, Full Head
oder Ombré, die erfrischende Farbe verpasst dem Haar ein verspieltes Upgrade.

Auch die zweite Pantone Farbe des Jahres 2023 hat es in sich. Bei Viva Magenta ist der Name Programm: Die auffällige Haarfarbe sorgt für ein lebendiges und expressives Finish. Mit der Color Fresh Mask in Rose Blaze von Wella Professionals kann die Trendfarbe schnell zuhause kreiert werden: Die Maske auf das feuchte Haar auftragen, 10 Minuten einwirken lassen und anschließend gründlich ausspülen. Eine tolle Möglichkeit für alle, die gerne neue Haarfarben ausprobieren, sich allerdings keine dauerhafte Haarveränderung wünschen.

Fade Cut, Mittelscheitel & natürliche Farbauffrischung – Die Trends 2023 für Männer

Von Bro Cut über French Crop bis hin zum Mullet (besser bekannt als Vokuhila) – bei  den Trendschnitten für Männer ist 2023 für jeden etwas dabei. Ein Schnitt steht 2023 allerdings ganz oben auf der Liste: Der Fade Cut.

Chris Coenen, SEB MAN Ambassador erklärt, was sich genau hinter dem Trend verbirgt. „Typisch für einen Fade Cut ist ein verblassender Übergang. Der Effekt entsteht, indem die Haare von dem Deckhaar zu den Seitenpartien immer kürzer  geschnitten oder rasiert werden. Dadurch sieht es aus, als würden sie verblassen. Der beliebte Schnitt besticht dabei, je nach gewünschtem Ergebnis, durch konturenreiche und kontrastvolle oder durch weichere Übergänge."

Auch das Markenzeichen der 90er – der Mittelscheitel - erlebt 2023 sein Comeback und ist besonders bei jüngeren Männern beliebt. „Ob mit kurzen leicht gefadeten Seiten als Low Fade, Mid Fade oder Taper Fade, ist dieser Look mit den deutlich längeren Deckhaaren einer der absoluten Revivals im nächsten Jahr!" erklärt Chris Coenen.

In Sachen Farbe dreht sich bei den Männern 2023 alles um eine natürliche  Farbauffrischung mit Grau-Pigmentierung.

Lässig, cool & unkompliziert – Die Stylingtrends für das kommende Jahr!

It's time to say Goodbye! So sehr wir den Klassiker unter den Haarstyles – Beachwaves – auch lieben, 2023 wird es Zeit für einen neuen Stylingtrend: Mermaidwaves oder S-Waves genannt. Wie unterscheiden sich die Styles? „Während Beachwaves oft dezenter und subtiler sind, erinnern die Locken bei dem Stylingtrend stärker an ein „S". Kombiniert mit Volumen sind S-Waves echte Hingucker und werden im kommenden Jahr auf vielen Laufstegen und roten
Teppichen der Welt zu sehen sein," erklärt Daniela Steffens, Sebastian Professional Artist.

80ies are back! Gekreppte Haare, ein Trend aus den 80ern und 90ern, sind wieder IN! Während einige das gesamte Haar kreppen, definieren und betonen andere nur einige Strähnchen. Egal, wie der Trend getragen wird, gekreppte Haare ziehen auf jeden Fall alle Blicke auf sich und lassen sich leicht mit einem Kreppeisen kreieren. Wichtig: Hitzeschutz nicht vergessen!

Vegan, nachhaltig & traditionell – Diese Inhaltsstoffe liegen 2023 im Trend

Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind zwei der wichtigsten Aufgaben der heutigen Zeit. Nicht überraschend, dass sich diese Themen auch im Bereich Beauty widerspiegeln und die Trendinhaltsstoffe 2023 beeinflussen: Aus Pflanzen gewonnene Proteine und vegane Inhaltsstoffe, wie veganes Kreatin sowie Pre-, Pro- und Postbiotics erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit. Ebenfalls die sogenannten ‚Heritage Ingredients' spielen dieses Jahr eine besonders große Rolle. Heritage Ingredients sind altbewährte Inhaltsstoffe, zum Beispiel aus der traditionellen chinesischen Medizin oder aus dem Ayurveda.

Auch die Frage, wie Inhaltsstoffe gewonnen werden, ist von Bedeutung: Immer mehr im Kommen sind biotechnologische Verfahren, wie biotechnologisches Upcycling & Fermentierung oder Bioreaktoren.

Ein Thema, das auch 2023 weiterhin im Trend bleibt ist: Kopfhautpflege! Bei Social Media haben Scalp Care Routine Videos millionenfache Likes und Views. Kein Wunder: Jede:r dritte leidet nach einer Corona Erkrankung unter Haarverlust* und insbesondere in der kalten Jahreszeit gehören Schuppen und Haarausfall zu den häufigsten Haar- und Kopfhautproblemen*. Dabei ist eine gesunde, gepflegte Kopfhaut eine wichtige Voraussetzung für gesundes Haar (Stichwort: Skinification!). Denn genau wie unsere Gesichtshaut ist auch die Kopfhaut täglich vielen Belastungen ausgesetzt: „Während wir uns viel um unsere Gesichtshaut kümmern, bleibt die Kopfhaut in der Pflegeroutine oft Außen vor. Umwelteinflüsse, aber auch Styling und Farbservices können die Kopfhaut strapazieren und so den gesunden Haarwachstum behindern. In jedem Fall lohnt es sich bei schuppiger oder juckender Kopfhaut sein Shampoo & Co auf den Prüfstand zu stellen und sich nach kopfhautfreundlichen Alternativen umzusehen. Wer sich unsicher ist, kann seine Frisör:in um Rat fragen," empfiehlt Sonja Telser, Senior Managerin Trends & Innovation bei Wella. „Um seine Kopfhaut zu Hause zu verwöhnen ist ein Tipp, sie während der Haarwäsche mit einer Spezialbürste hin und wieder sanft zu massieren. Das regt die Durchblutung an und fördert das Haarwachstum," rät die Expertin weiterhin.