Das ist nicht einfach nur ein Haartrockner...

Es ist ein mit einem Temperatursensor gesteuertes, schnelles und präzisionsgefertigtes Gerät für die Haarpflege. Der Dyson Supersonic Haartrockner macht seit April 2016 nicht nur Kunden weltweit glücklich, er überzeugt auch Haar-und Beauty-Experten. Dieses Jahr wurde in Deutschland der Dyson Supersonic mit dem GQ Care Award im Bereich „Innovation" ausgezeichnet. Mit der edlen Schwarz/Nickel Edition finden nun auch Männer mit Stil ihren passenden Haartrockner.

Haare als Wissenschaft für sich

Rund 64 Mio. Euro (50 Mio. Pfund) hat Dyson in die Entwicklung des Dyson Supersonic investiert. Große Teile des Investments wurden für ein hochmodernes Labor zur Erforschung von Haaren verwendet. Dabei nahm es Dyson haargenau: Die Ingenieure haben das Haar von der Wurzel bis zur Spitze untersucht, um zu verstehen, wie es auf Stress reagiert und wie man es gesund halten und stylen kann.

Im Bereich "Innovation" ausgezeichnet

Das Stil-Magazin GQ Gentlemen's Quarterly zeichnet jedes Jahr fünf Produkte in unterschiedlichen Kategorien aus. Eine 15-köpfige Expertenjury hat den Dyson Supersonic Haartrockner während eines längeren Zeitraums getestet und einheitlich entschieden, ihn in der Kategorie „Innovation" auszuzeichnen. „Es klingt wie ein HighTech Raketenantrieb aus der Raumfahrt und beschreibt doch ‚nur' einen Haarföhn: vier Wärmestufen, drei Luftstromstufen, eine Kalttaste zum Fixieren sowie ein integrierter Temperatursensor, der die Lufttemperatur 20mal pro Sekunde kontrolliert. Heißes Teil für coole Stylings", so das Statement der Jury.

Neben GQ-Chefredakteur Tom Junkersdorf und GQ Beauty Director Constantin Herrmann gehörten Designer Guido Maria Kretschmer, die Schauspieler Kostja Ullmann, Jannik Schümann und Tom Wlaschiha, Moderatorin Janin Ullmann, die Models Lars Burmeister und Sara Nuru, Lifestyle-Blogger Sami Slimani, Starfriseur Dennis Creuzberg, Parfumeur Geza Schön, Dermatologin Dr. Elisabeth Schuhmachers, der Geschäftsführer des VKE Kosmetikverbandes Martin Ruppmann und Nils Behrens, Geschäftsführer des Lanserhofs der Jury an.

Einzigartige Technologie – außergewöhnliches Design

Der Dyson Supersonic Haartrockner ist mit dem patentierten Dyson Digitalen Motor V9 ausgestattet, der bisher kleinste, leichteste und fortschrittlichste Motor von Dyson.

Er ist bis zu acht Mal schneller als die bisher verwendeten Motoren in Haartrocknern, wiegt jedoch nur die Hälfte. Dank seines kraftvollen, kompakten Designs passt der Motor perfekt in den Griff des Produkts und muss nicht wie bei den meisten herkömmlichen Modellen im Kopf untergebracht werden. Dies führt zu einer ausbalancierten Gewichtsverteilung und ermöglicht das außergewöhnliche Produktdesign.

 

Hilft den natürlichen Glanz zu schützen

Einige konventionelle Haartrockner erzeugen einen extrem heißen Luftstrom, insbesondere wenn sie nah an den Kopf gehalten werden. Die extrem hohen Temperaturen können das Haar nachhaltig schädigen, indem die natürliche Keratin-Schutzschicht angegriffen wird. Der Dyson Supersonic verfügt daher über eine intelligente Steuerung. Die Temperatur wird über einen Sensor 20 Mal pro Sekunde gemessen und reguliert die Wärme bei Bedarf automatisch herunter, um den natürlichen Glanz zu erhalten.

Schnell und präzise
Der Dyson Supersonic basiert auf der patentierten Air Multiplier Technologie, die einen besonders kräftigen Luftstrom erzeugt. Damit die Haare dennoch nicht aufwirbeln, konzentriert der Dyson Supersonic die Luft, sodass die Haare kontrolliert getrocknet und gleichzeitig gestylt werden können.

Besonders leise
Ein Team aus Dyson Ingenieuren hat mit Hochdruck daran gearbeitet, die Akustik des Geräts zu optimieren. Das Ziel eines deutlich leiseren Haartrockners - aber ohne negative Auswirkungen auf die Geschwindigkeit des Luftstroms - wurde dank des kompakten, aber leistungsfähigen Dyson Digitalen Motor V) sowie des eingebauten Schalldämpfern ermöglicht. Mithilfe eines 13-blättigen Propellers konnten die Spezialisten die Geräusche im Motor auf eine Frequenz erhöhen, die das menschliche Gehör nicht wahrnimmt. Diesem Ton verdankt der Supersonic letztendlich auch seinen Namen.

Einstellungen und Aufsätze
Der Dyson Supersonic verfügt über vier Wärmestufen, drei Luftstromstufen und eine Kalttaste zum Fixieren des Stylings. Um den Luftstrom weiter zu modifizieren und verschiedene Stylingvarianten zu ermöglichen, gehören neben der Styling Düse auch zwei weitere magnetische Aufsätze zum Lieferumfang.

  • Die einzigartige Dyson Smoothing Düse trocknet das Haar schonend und erzeugt einen sanften, breiten Luftstrom, mit dem das Haar gleichzeitig getrocknet und gestylt werden kann.
  • Der Dyson Diffusor wurde entwickelt, um die Luft gleichmäßig um jede einzelne Locke zu verteilen. Er simuliert den natürlichen Trocknungsvorgang und sorgt für weniger Frizz und mehr Definition.
  • Der Clou: Die Aufsätze selbst werden nicht heiß. Dank Hitzeschutztechnologie wird die heiße Luft beidseitig von kalter Luft umschlossen, weshalb die Oberfläche der Aufsätze angenehm kühl bleibt.

Garantie: Zwei Jahre Garantie auf Teile und Herstellung.

Verfügbarkeit: Der Dyson Supersonic Haartrockner in Schwarz/Nickel ist seit Juli 2018 für 399 Euro UVP in Deutschland erhältlich.

Hintergrundinformationen

Entwicklung: Dyson hat fast 64 Mio. Euro (rund 50 Mio. Pfund) in die Entwicklung des Dyson Supersonic Haartrockner investiert. Über vier Jahre arbeiteten 103 Ingenieure an der Entwicklung des innovativen Produkts.

Forschung: Dyson hat ein spezielles, hochmodernes Haarlabor für Forschung, Design und Entwicklung eingerichtet, wo etwa 1625 km menschliches Haar zu Forschungszwecken verwendet wurden.

Prototypen: 600 Prototypen wurden erstellt.

Patente: Dyson meldete über 250 Patente an, davon allein 16 für die Aufsätze.