Vom Facebook-Fan zur Franchisepartnerin: Nicole Günther übernimmt Studio in Leipzig

Die WAX IN THE CITY-Kanäle wie Homepage, Facebook & Co zählen schon lange zu den Favoriten in Nicole Günthers Handy. „Die frechen Slogans und die stylischen Bilder haben mich fasziniert – immer mit einem Augenzwinkern und mit dem gewissen Etwas!" Seit Juli ist die 38-Jährige nun selbst Teil der Waxing-Marke und startet als Franchisepartnerin in Leipzig durch. Nicole Günthers Weg zu WAX IN THE CITY zeigt, wie starke Marken funktionieren. „Im Beauty-Handwerk haben wir eine der ersten Lifestyle-Marken geschaffen und damit ein gutes Näschen bewiesen", sagt Christine Margreiter, eine der WAX IN THE CITY-Geschäftsführerinnen und Gründerinnen. „Der Zukunftstrend geht immer mehr in Richtung Markenbewusstsein in der Kosmetik- und Dienstleistungsbranche."

Studien zufolge spielt die Marke bei deutschen Kunden eine immer größere Rolle. Gerade im Beauty-Sektor sind Marken besonders wichtig. In puncto Kosmetik / Körperpflege legen mehr Konsumenten Wert auf die Marke als bei anderen Konsumgütern wie Kleidung oder Sportartikel.* Und der Trend steigt in den letzten Jahren weiter an. Gaben 2013 beispielsweise 30,2 Prozent der Befragten an, dass sie bei Körperpflegemitteln mehr auf die Marke achten als auf den Preis, waren es 2017 schon 34,9 Prozent. Marken stehen bei Kunden insgesamt immer deutlicher für Qualität, dienen verstärkt als Orientierungshilfe und haben eine wachsende Anziehungskraft.**

Für Nicole Günther begann die Faszination für die Marke WAX IN THE CITY bereits vor dem ersten Besuch im Studio: „Ich verfolge schon seit Jahren regelmäßig im Netz, was es Neues aus der Welt von WAX IN THE CITY gibt. Ob auf der Homepage oder in den Social Media. Der Wortwitz der Werbeslogans, der Look der Studios und die gesamte Bilderwelt – das hat bei mir einfach einen Nerv getroffen. Als ich dann auf Facebook gelesen habe, dass in Leipzig neue Partner gesucht werden, hat mich die Idee, bei WAX IN THE CITY einzusteigen, nicht mehr losgelassen."

Nicole Günther ist ursprünglich gelernte Kauffrau für Bürokommunikation, hat zuletzt als Verkäuferin und stellvertretende Filialleiterin bei einer großen Supermarkt-Kette gearbeitet. Die Idee, sich mit WAX IN THE CITY selbständig zu machen, bedeutet für die Mutter einer 15-jährigen Tochter einen großen Karriereschritt: „Erst habe ich mich gar nicht getraut, mich als Franchise-Interessentin zu melden. Ich habe mir dann gemeinsam mit meiner Tochter das Waxing Studio Leipzig live angeschaut, das rund 30 Kilometer von unserem Wohnort entfernt liegt. Im Studio angekommen, hatte ich gleich das Gefühl, dass eine frische Sommerbrise durch die Räume weht ... diese leichte, unbeschwerte Wohlfühlatmosphäre fand ich toll. Das passt zu mir, habe ich gedacht und dann doch zum Hörer gegriffen."

Der nächste Schritt war eine intensive Beratung durch die WAX IN THE CITY-Franchiseberaterin Jana Brandes und ein Blick auf die Finanzierung. Das Leipziger Studio am Standort Hainstraße 10 lief bereits erfolgreich und sollte durch einen neuen Partner weitergeführt werden. WAX IN THE CITY machte Nicole Günther den Einstieg über ein Pachtmodell leichter, da man als Pächter nur eine geringe Startgebühr aufbringen muss.

„Etwas Eigenes zu haben – das habe ich mir schon länger gewünscht. Im Nachhinein bin ich heilfroh, dass es nicht früher geklappt hat!", erzählt Nicole Günther: „WAX IN THE CITY hat sozusagen auf mich gewartet. Jetzt, wo ich in den intensiven Schulungen als Franchisepartner gelernt habe, was man im Business alles beachten muss, weiß ich: Ich wäre als Einzelkämpfer vielleicht grandios gescheitert! Als Partner habe ich die Unterstützung eines starken Franchisesystems, jederzeit kompetente Ansprechpartner und ein großes Partner-Netzwerk."

* Quelle: © PwC Bevölkerungsbefragung Marken – Eine Frage des Vertrauens? 2015
** Quelle: © Statista 2018