Tondeo Barber Styles

 

Casual Cut

Lässige Looks für coole Typen – das war 2015 die vielbeachtete TONDEO Barber-Kampagne, in der verschiedene Bart-Typen vorgestellt wurden und der Friseur wertvolle Praxistipps erhielt, wie er diese passend zur Frisur mit dem perfekten Werkzeug erstellt.

Der Barttrend ist auch in 2016 ungebrochen! Barttragende Modelle dominieren die Männermode. Auf Messen treten Barber zu eigenen Wettbewerben an, Bartschnitt und -pflege – früher etwas für Exoten – wird in den Salons wieder angeboten und längst vergessene Dienstleistungen werden von Friseurkunden nachgefragt.

 

TONDEO, Partner des Friseurs in Sachen hochwertige Werkzeuge, möchte dem Friseur zum Thema Barttrends auch weiterhin Ratgeber sei. Daher hat TONDEO in Zusammenarbeit mit dem „Frankenberger Barber&Social Club“ in Aachen und der Darmstädter Agentur Bauer&Guse ein Foto- und Video-Shooting unter dem Motto „TONDEO BARBER STYLES“ veranstaltet.

Ziel des Shootings war es, verschiedene Barttypen im Einklang mit der Frisur zu zeigen und dem Friseur zu erläutern, mit welchen Werkzeugen er diese Styles umsetzen kann.

Mit verschiedenen Männer-Typen mit unterschiedlichen Bart-Styles wurden mehrere Videos gedreht. Jetzt geht das erste TONDEO Barber-Style-Video online: CASUAL CUT STYLE! Der CASUAL CUT STYLE verkörpert den pflegeleichten Bart-Style, bei dem der Bart auf ca. 5-7 mm Länge gestutzt bleibt. Definierte Bart-Konturen und ausrasierte Flächen im Wangen- und Halsbereich ergeben einen gepflegten Eindruck bei gleichzeitig lässiger Bartlänge. Der Bart endet in den Koteletten, die den Übergang zu den knapp gehaltenen Seitenpartien schaffen, und auf das längere Deckhaar überblenden (= fade cut).

 

Pascal Jahn zeigt anschaulich, wie zum Beispiel die Premiumschere UNIQUE und die SUPRA FASSON für den Haarschnitt, einen klassischen „fade cut“ eingesetzt werden und wie er mittels Haarschneidemaschine und Rasiermesser den Bart im CASUAL CUT STYLE erstellt.

 

 

Jetzt steht das Video mit dem ersten Barber Style „CASUAL CUT“ zur Verfügung.

https://www.youtube.com/watch?v=Bhq0l-iAELg