Staat fördert Elite-Meisterausbildung - Meister-Bafög

PIVOT POINT Member School 

Hoher Zuschuss für die Förderung der Elite-Meisterausbildung von Pivot Point

PIVOT POINTGewerblich ausgebildete Arbeitnehmer haben, dank der bundeseinheitlichen Regelung, das Recht auf Fördergelder, welche die berufliche Weiterbildung unterstützen und ermöglichen sollen. Pivot Point hat sich im Kampf um den höchsten Förderbetrag für Meisterkurse im deutschen Friseurhandwerk durchgesetzt.

Seit dem 29.09.2008 steht fest, dass Pivot Point sich durchgesetzt hat was die Höhe der Staatszuschüsse für die Elite-Meisterausbildung betrifft. „Unsere Auslegung der Rechtlage hat sich als richtig erwiesen. Für die sehr gute Arbeit sind wir unseren Anwälten sehr dankbar. Es freut uns vor allem für unsere Schüler. Durch diese Gelder ist der Besuch der Member School nun viel einfacher geworden", so Marcus Curth, Geschäftsführer von Pivot Point. Und weiter: „Nun haben alle Friseurinnen und Friseure die Möglichkeit, statt in 50-Mann-Kursen zu sitzen, sich in unserer Schule mit max. 12 Teilnehmern intensiv und gezielt auf die Meisterprüfung im Friseurhandwerk vorzubereiten. Bei den ersten beiden Kursen hat sich dieses Modell schon bewährt. Die Teilnehmer haben im Schnitt eineinhalb Noten besser abgeschnitten als die Teilnehmer vergleichbarer Lehrgänge".

Die BaföG - Regelung sieht im Einzelnen so aus: Die Kursgebühren für den 6monatigen Elite-Meisterkurs betragen EUR 8.100,00. Hierfür gibt es im Normalfall eine Förderung von EUR 6.585,98. Während der Eilte - Meisterausbildung erwerben die Kursteilnehmer neben dem Meisterbrief auch die Titel „Geprüfter Colorist HWK" und die Pivot Point Trainerlizenz. Das Materialpaket von EUR 900,00 wird ebenfalls bezuschusst. Wie viel das sein wird, hängt vom Einzelfall ab. Die Kosten für Wohnung und Lebensunterhalt werden wie bisher schon mit Fördergeld subventioniert.

Nachdem 2006 die Pivot Point Member School anerkannt wurde, zählt nun der Gewinn dieser hohen Förderzuschüsse als zweitwichtigster Erfolg. Damals ging es um die Bafög - Förderfähigkeit als gewerbliches Berufskolleg, die lange umstrittene Alternativ-Ausbildung in Vollzeitform. Doch nun da der Zuschuss, das Meister-Bafög, gewährt ist haben auch Normalverdiener die Chance bequem in das erfolgreiche Pivot Point Modell einzusteigen.
In den kommenden Monaten wird die Installierung eines neuen Lehrgangs zum „Geprüften Betriebswirt für Handwerk und Dienstleistung" speziell für Friseure im Mittelpunkt stehen. Auch hier wird eine hohe Bafög-Förderung angepeilt. Weitere Informationen unter www.pivot-point.de

Kontaktadresse:
Pivot Point Member School
Beauty School GmbH & Co. KG
Herr Marcus Curth
Hauptstraße 5
74847 Obrigheim
Tel: +49-6261-64 36 22
Fax: +49-6261-64 36 29
e-Mail: mcurth@pivotpoint.de