Nachbericht über ein tolles Mandatstreffen im luxuriösen Hotel Méridien in Nürnberg

Das Generalthema "Erfolg vom Wissen zum Können" begeisterte die Friseure ebenso, wie der Service des Hotels - alles vom Feinsten.

Zuallererst ging eine Gratulation an die Firma ECS zu Ihrem 10-jährigen Firmenjubiläum, die der Geschäftsführer Herr Peter Nendel entgegennahm.

zfu-gmbh_logo.gif

Das Generalthema "Erfolg vom Wissen zum Können" begeisterte die Friseure ebenso, wie der Service des Hotels - alles vom Feinsten.

Zuallererst ging eine Gratulation an die Firma ECS zu Ihrem 10-jährigen Firmenjubiläum, die der Geschäftsführer Herr Peter Nendel entgegennahm.

Für die Moderation zeichnete Frau Ulrike Wittmann sich verantwortlich, die mit Chic und Charme und fachlichem Wissen durchs Programm navigierte.

„Veränderungen motiviert umsetzen" mit diesem Thema startete Herr Nemeczek das Treffen. Die General-Aussage hiervon:" Eine Wertschätzungsliste anlegen mit den Qualitäten, die jeder Mitarbeiter einbringt. Gewinn kann kein Ziel sein, es ist Bedingung!"

„Wirb oder stirb! Oder besser wirb und werde hundert." Diesen provokativen Titel hatte Herr Volker Fröhlich zum Thema. „Aus der Masse der Mitbewerber den heiß umkämpften Kunden zu gewinnen. Die nächste Werbechance zu nutzen, ist immer die beste Werbechance zu nutzen.

„Mit der Vermessungstechnik jedes Gesicht optimieren" Olaf Krebs

beleuchtete die Wirkungsmöglichkeit des Kunden nach außen und fragte: "Wie kann ich als Friseur die Wirkungsmöglichkeit meiner Kunden optimal verbessern, daß Sie attraktiver wirken? Das Gesicht ist gegeben, die Haare sind der Rahmen und mein Friseur hilft mir, den Rahmen positiv zu unterstützen. Das ist Kundenberatung des 21. Jahrhunderts!

„Unbedingt 5 Punkte vor einer Schulung zu klären..." das ist Herrn Udo Brand, dem Leiter Friseurservice Wella wichtig.

1. Passt das Seminar zu diesem Mitarbeiter?
2. Hat er die Möglichkeit es sofort umzusetzen?
3. Geht der Mitarbeiter freiwillig zur Schulung?
4. Wo liegt sein Talent?
5. Gebe ich als Chef dem Mitarbeiter die Möglichkeit Erlerntes praktisch anzuwenden?

  „Wer nicht kooperiert verliert!" Peter Zöllner wirbt für die Eigenmarke - Was mache ich? Wie mache ich es? Wie oft mache ich es? Ist Erfolg/Misserfolg immer eine Kombination von Aufgabe/Situation/Person? Schauen Sie sich an, mit welchen Partnern Sie kooperieren können!!

Alles in allem war es sehr fruchtbar und belebend und alle freuen sich auf´s nächste Treffen am 01. März 2009 - vormerken!!!!!!!

Weitere Informationen finden Sie HIER!